Handlungsempfehlungen
  • Nutzung von Buchenholz

    Die Forstbetriebe der Region produzieren nachhaltig jährlich ca. 140.000 m³ Buchenholz. Nachhaltig heißt, dass alle Forstbetriebe verpflichtet sind, den Buchenwald durch ihre Arbeiten mindestens so gut an die kommenden Generationen weiterzugeben, wie sie ihn selbst übernommen haben.

1/3 des Buchenholzes ist Stammholz für Möbel, Innenausbau und Holzwaren und 2/3 ist Holz für Spanplatten, Zellstoff oder als umweltfreundliche Energiequelle. Mit diesem Holz ließen sich beispielsweise in der Programmregion jährlich fast 5.000 Häuser innen mit Treppen, Böden und Möbeln ausstatten und bei zeitgemäßer Dämmung 5 Jahre lang heizen.

Selbst das Buchenholz, das in den vergangenen Jahren durch die Buchenerkrankung beeinträchtigt wurde, lässt sich nutzbringend verwenden. So haben unsere Untersuchungen gezeigt, dass auch weißfaules Buchenholz noch einen hinreichenden Heizwert besitzt. Allerdings ist bei diesem Holz die fachgerecht trockene Lagerung besonders wichtig. Weißfaules Brennholz stellt für verbautes Holz keine Gefahr dar, wenn es gut getrocknet ist.

Weil sich die Käferschäden nach unseren Erkenntnissen auf die nördlichen Teile der Erdstammstücke konzentrieren, lässt sich auch aus geschädigtem Stammholz zu durchschnittlich 80 % unbeeinträchtigtes Schnittholz herstellen. Besonders vorteilhaft lässt sich Blockware produzieren, wenn Sie die Stämme auf der Säge so ausrichten, dass die Schnittfuge in O-W-Richtung verläuft. Diese Ausrichtung minimiert außerdem die zusätzlichen Besäum- und Kappschnitte, wenn Sie aus solchem Holz fehlerfreie besäumte Bretter herstellen möchten.

Dementsprechend steht Ihnen vor Ort mit dem regionalen Buchenholz ein vorteilhafter Rohstoff für viele Anwendungen zur Verfügung. Die Entscheidung für diesen Rohstoff schont nicht nur Ihre Umwelt, sondern schafft vielen Menschen in Ihrer Region ein Einkommen.

Unsere Empfehlungen:

  • Kaufen Sie Produkte aus regional erzeugtem Buchenholz. So helfen Sie dem Buchenwald.

  • Wenn Sie an individuellen Möbeln mit einer lebhaften Struktur interessiert sind, fragen Sie nach Möbeln aus rotkerniger Buche.

  • Nutzen Sie nach Möglichkeit auch das Holz erkrankter Buchen - es ist ein wertvoller Rohstoff.